2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Benutzeravatar
airride16v
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 27
Registriert: 01.07.2020, 16:54

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von airride16v » 04.07.2020, 11:39

Genau das meine ich doch, daher ja auch die Überlegung der R32 Kurbelwelle mit entsprechenden Komponenten. Auch wenn es nur 200ccm oder max 400ccm mehr Hubraum sind, sollte sich das doch positiv als kleiner Schritt bemerkbar machen.

Und das es immer ein Kompromiss zwischen endleistung und ansprechverhalten ist, sehe ich genauso.

Auf Bi-Turbo möchte ich nicht unbedingt gehen, alleine was Platz und verrohrung etc angeht...

Darum war ich auch erst etwas verwundert das ihr mir zu einem 35er Lader geraten habt, aber wenn das mit dem 24V passt dann ok :)

Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8793
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von SubZeroXXL » 04.07.2020, 12:03

Keine Angst vor Bi-Turbos! Man braucht zwar zwei Lader, aber der Rest ist nicht schlimm. Hosenrohre und Ladeluftrohre kann man zusammenfassen, dann baut es sich fast wie ein Singleturbo.


SubZeroXXL
Bild
VW Polo R WRC TTE420

Benutzeravatar
c4v6biturbo
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1018
Registriert: 10.02.2009, 11:47

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von c4v6biturbo » 04.07.2020, 12:18

Die R32 Welle bringt nichts.
Sie hat mehr Hub. Damit stoßen die Kolben auf OT gegen den Kopf. Also brauchst Du auch noch kürzere Pleul. Ob das dann alles passt, weis ich nicht. Ich würde den Block so lassen wenn Du den unbedingt behalten möchtest und ein R32 Kopf da der deutlich größere Kanäle hat, montieren. Sinnvoller wäre gleich ein kompletter R32. Platte rein und fertig.
läuft...

Benutzeravatar
airride16v
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 27
Registriert: 01.07.2020, 16:54

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von airride16v » 04.07.2020, 12:40

Naja wie bereits oben geschrieben, kann man den 2,8er auf das R32 Mass ja aufbohren (84). Also würde es doch gehen.

Die R32 Köpfe sind natürlich inzwischen schwer zu bekommen. Welche Kennbuchstaben passen eigentlich alle ausserdem BFH ?
Gruss

Benutzeravatar
sNeAkErKiNg
VR6-Chefkonstrukteur
VR6-Chefkonstrukteur
Beiträge: 3187
Registriert: 03.08.2008, 00:36

2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von sNeAkErKiNg » 05.07.2020, 07:56

Ihr schießt immer noch mit Kanonen auf Spatzen. Sein Ziel sind 600 Ps. Da muss man weder Kolben machen, noch nen r32 Kopf verbauen.

c4v6biturbo hat geschrieben: Damit muss ich deutlich weniger Luftmasse in den Motor befördern um 600PS zu erreichen.

Das ist falsch. Weniger Luftmasse, weniger Leistung.

Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7645
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von wasmachen » 05.07.2020, 08:08

Schuh, du ziehst n Egon sein Beitrag etwas aus dem Sinn.
Er meint zusätzliche Luftmasse.... und das glaub versteht hier auch jeder so. :braver:
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:

Benutzeravatar
c4v6biturbo
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1018
Registriert: 10.02.2009, 11:47

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von c4v6biturbo » 05.07.2020, 10:19

c4v6biturbo hat geschrieben:
04.07.2020, 11:06
Der 3.6er zb hat gegenüber dem 2,8er 24v als Sauger 100PS mehr Leistung.
Damit muss ich deutlich weniger Luftmasse in den Motor befördern um 600PS zu erreichen.
Habs schlecht formuliert.
Mit „Luftmasse in den Motor befördern“ meinte ich natürlich die zusätzliche Luftmasse, die aus der Aufladung resultiert.
Nicht das was der Motor selbst ansaugt.
läuft...

Benutzeravatar
airride16v
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 27
Registriert: 01.07.2020, 16:54

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von airride16v » 08.07.2020, 13:42

So ich war einige Tage unterwegs, nicht das ihr denkt ich habe schon das interesse verloren ;)

Welche Abstimmer könnt ihr mir eigentlich empfehlen ? Jeder hat ja auch etwas andere Vorlieben was die Hardware angeht, daher könnte man das mit denen ja auch mal durchsprechen.

Benne
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 78
Registriert: 02.08.2011, 22:59

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von Benne » 08.07.2020, 19:33

Kann dir CCT Motorsport empfehlen. Hab meinen BDE mit GTX35 dort abstimmen lassen...Nachdem ich mit zwei anderen Abstimmern 2x ins Klo gegriffen hatte, läuft er jetzt super!

Gruss Michael

Benutzeravatar
Bash42
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 48
Registriert: 12.05.2016, 17:55

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von Bash42 » 09.07.2020, 07:32

Andreas Maier aka getcharged. Kann ich nur empfehlen!

Benutzeravatar
c4v6biturbo
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1018
Registriert: 10.02.2009, 11:47

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von c4v6biturbo » 09.07.2020, 11:15

Wenn es mit Seriensteuerung laufen soll, dann "2200" aka Daniel.
Hat bei mir sehr gut funktioniert.

Allerdings würde ich aus heutiger Sicht eine EMU Black verbauen.
Wenn Du ein vernüftige Ladedruckregelung kaufst dazu noch ein paar Anzeigeinstrumente,
dann hast Du die EMU schon bezahlt und bis am Ende viel flexibler.
Änderungen und Anpassungen sind deutlich transparenter.
läuft...

Benutzeravatar
airride16v
Damenradfahrer
Damenradfahrer
Beiträge: 27
Registriert: 01.07.2020, 16:54

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von airride16v » 12.07.2020, 11:00

Zur Steuerung, ja das Thema war oben schon weiter.... Seriensteuerung kann den Nockenwellenversteller ansteuern und wenn ich ein CAN ABS verbaue kann ich mit den CAN Signalen aus dem ABS und dem MotorSTG gleich die Haldex steuern ohne zusätzlichen controller.

Die freien Stg, sind dagegen leichter anpassbar und bieten mehr möglichkeiten.

Wichtige Frage, kann man in die ME7.5 vom BDE einen MAP Sensor und ein N75 integrieren ?

.:Matze:.
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 10
Registriert: 23.09.2013, 13:50

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von .:Matze:. » 12.07.2020, 11:14

In meiner ME7 wurde anstatt des LMM ein MAP Sensor programmiert ja.
N75 geht nicht mit dem original Stg.

Benutzeravatar
Bash42
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 48
Registriert: 12.05.2016, 17:55

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von Bash42 » 12.07.2020, 12:24

N75 geht mit Seriensteuerung. Kann dir Andreas Maier programmieren. Konnte zwischen zwei Stufen umschalten.

Benutzeravatar
c4v6biturbo
VR6-Chefmechaniker
VR6-Chefmechaniker
Beiträge: 1018
Registriert: 10.02.2009, 11:47

Re: 2,8 V6 24V BDE auf Turbo

Beitrag von c4v6biturbo » 12.07.2020, 13:28

EMU:
- Abgastemperaturerfassung, wenn zu heiß - Leistung raus
- dto. Öldruck und Benzindruck
- Gang und Drehzahlabhängige Ladedruckregelung integriert
- per BT ein Tablet als Monitor der alle Daten anzeigt. Zusatzinstrumente entfallen
- LMM kann entfallen, muss aber nicht.
- EMU Kennfelder sind plausibel strukturiert. Hier gibt es einige Abstimmer, die viel Erfahrung damit haben.
Ohne Jemanden zu nahe treten zu wollen, die Serienelektronik ist so komplex, das ich nicht glaube, das die meisten Abstimmer überhaupt genau wissen, welche Konsequenzen eine Änderung eines bestimmten Kennfeldes auf andere Dinge hat. (meine ersten beiden Datenstände)
- und sicher noch einige anderen Dinge, die ich noch nicht kenne
läuft...

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag