Wie viel Ladedruck ohne LLK

Alles rund um aufgeladene VR´s.
Antworten
HARTZER
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 185
Registriert: 08.04.2009, 22:36

Wie viel Ladedruck ohne LLK

Beitrag von HARTZER »

Wie viel Bar Ladedruck kann man ohne LLK fahren? Mal ließt man 0,5 bar, dann steht wieder was von HGP mit 0,65 bar und mal steht was von 0,8 bar. Die Größe des Turbo spielt doch bestimmt auch eine Rolle, wegen der Luftmasse oder? Welche Verdichtung sollte man fahren?
Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 7907
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Wie viel Ladedruck ohne LLK

Beitrag von wasmachen »

Du kannst soviel Ladedruck fahren, wie deine Verrohrung hält und deine Ventilfedern die EV geschlossen halten können....

Um was gehts bei der Frage?
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:
HARTZER
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 185
Registriert: 08.04.2009, 22:36

Re: Wie viel Ladedruck ohne LLK

Beitrag von HARTZER »

Na um einen Softturboumbau am VR6 ohne LLK.
Benutzeravatar
wohli_racing
VR6-Lehrling
VR6-Lehrling
Beiträge: 668
Registriert: 23.03.2009, 08:21

Re: Wie viel Ladedruck ohne LLK

Beitrag von wohli_racing »

Hier gab’s mal einen Caddy 1 mit VR6T ohne LLK, dafür mit Wasser Methanol.
Kannst mal suchen, glaube das lief gut bei ihm…
Turbo makes torque, and torque makes fun...
Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8826
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Wie viel Ladedruck ohne LLK

Beitrag von SubZeroXXL »

Ich hatte zwei solche Umbauten mit T3/T4 Lader und ohne LLK. Beide Umbauten mit ca. 8:1. Beide im Golf 2.

Der eine Umbau lief mit 0,7 Bar sehr gut. Auch mit Dauervollgas (5. Gang 60 bis Vmax). Bin damit aber viel in der Wintersaison gefahren.

Den anderen Umbau habe nicht unter 1 Bar bekommen. Der hatte zwar richtig schön Dampf, aber nach ein bis zwei mal Ausdrehen, wurde die Ansaugtemperatur schnell zu hoch und man hatte merkliche Leistungseinbrüche. Bei dem habe ich dann später lieber doch noch `nen LLK nachgerüstet.


SubZeroXXL
HARTZER
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 185
Registriert: 08.04.2009, 22:36

Re: Wie viel Ladedruck ohne LLK

Beitrag von HARTZER »

Danke SUB die 0,7 bar waren Haltedruck oder Overboost? Welche Abstimmung hattest du? Beim Dödel im Shop gibt es ja direkt eine für 0,5 bar ohne LLK
Benutzeravatar
Michi80
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2098
Registriert: 15.03.2009, 16:10

Re: Wie viel Ladedruck ohne LLK

Beitrag von Michi80 »

Was spricht bei Dir gegen einen Ladeluftkühler

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

KKK 36 Turbolader MAN Racetruck
Zylinderkopf und Getriebeinstandsetzung
Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8826
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Wie viel Ladedruck ohne LLK

Beitrag von SubZeroXXL »

Das war eine Abstimmung von Dödel, welche genau weiß ich aber nicht mehr. Auf jeden Fall mit S2 Düsen. Ladedruck fing bei etwa 0,4 Bar ab etwa 2500 Umdrehungen an und ging dann bis zum Begrenzer auf 0,7 Bar hoch. Overboost war praktisch nicht vorhanden. War eine schön weiche Druckdose, aber zum Ende hin war das WG wohl zu klein. Mir kam der Ladedruckaufbau trotzdem sehr gelegen. Fuhr sich wirklich toll. :up:

Allerdings spricht heute echt nicht mehr viel gegen einen LLK. Man bekommt sie in jedem erdenklichen Maß, auch Schläuche und Schellen sind heute ja vergleichsweise günstig. Vor 12 Jahren sah die Welt da noch anders aus.... Verdammt ist das schon wieder lange her! :igitt:

Aus heutiger Sicht wären da noch Optik und der gute Ansaugsound zwei Argumente.

Der Umbau ist sogar noch online:

http://erdgeschoss.bplaced.net/alt/bild ... 202010.htm

Damals noch ohne WIG-Schweißgerät. :baeh:


SubZeroXXL
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag