Vorstellung Projektstart Golf 4 2.8 Low Budget Turbo

VR6, V6, R32, R36, V5, Turbo, Kompressor, Lachgas, Serie, stellt Euren Schatz vor!
SUVr6
GTI-Fahrer
GTI-Fahrer
Beiträge: 354
Registriert: 13.02.2012, 11:46

Re: Vorstellung Projektstart Golf 4 2.8 Low Budget Turbo

Beitrag von SUVr6 »

Wenn dann würde ich das Ding so wie es ist mit ner Platte wieder zusammenstecken und fahren… schlimmeres kann ja nicht passieren. Bisschen Druck drauf und gut is. Dann hast du die immer besagten 500PS (in Wirklichkeit 300 aber soll ja nur zischen und quietschen). Oder du machst es richtig inkl. vernünftiger Überholung.
mi3000
Mopedfahrer
Mopedfahrer
Beiträge: 197
Registriert: 04.03.2012, 10:39

Re: Vorstellung Projektstart Golf 4 2.8 Low Budget Turbo

Beitrag von mi3000 »

Ich versteh das Theater auch nicht.
War als Low Bugdet angekündigt, Motor hat gelaufen.
Platte rein und Spaß haben. Bei 3-4 tausend km im Jahr kann man auch lange Spaß haben.
Gibt doch sicher genug die ihren ersten Umbau so gefahren sind, statt mit ner Briefwaage die Pleuel zu wiegen.
Benutzeravatar
Michi80
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2246
Registriert: 15.03.2009, 16:10

Re: Vorstellung Projektstart Golf 4 2.8 Low Budget Turbo

Beitrag von Michi80 »

Kann man so machen,muss man aber ni.

Hab meinen Turboumbau damals auch mit nem komplett neuen Motor gemacht.

Und der hat danach auch nie mehr gezuckt.


Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

KKK 36 Turbolader MAN Racetruck
Zylinderkopf und Getriebeinstandsetzung
Benutzeravatar
Dreckidei
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 10
Registriert: 30.07.2023, 17:42

Re: Vorstellung Projektstart Golf 4 2.8 Low Budget Turbo

Beitrag von Dreckidei »

Ich verstehe, dass ihr an meinem Vorhaben Zweifel habt. Ein Neueinsteiger macht halbe Sachen.

Gerne hätte ich nur Kupplung, Platte und Turbo-Peripherie gemacht, allerdings ist das beim AUE mit der Verdichtungsreduzierung meiner Recherche nach nicht einfach. Ziel wären mind. 3mm lieber 4mm, aber mit Kette verlängern oder anderen Spanner, Gleitschiene und Kettenkasten ist das mit enormen Aufwand und Kosten verbunden. Andere im Forum hat dies zum verzweifeln gebracht. Von daher halt die Pleul, 600€ und kein Stress. Und wenn dann was kaputt geht, ist die Wahrscheinlichkeit, dass was den Block durchschlägt geringer. Da vieles für mich Neuland ist, ist die Fehlerwahrscheinlich natürlich erhöht. Wenn jetzt alles neu wäre und ich Mist baue wäre der Schaden dann umso höher.

Gut, wenn die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, dass der Kopf ausreichend Plan ist, kann ich mir das Geld fürs Haarlineal sparen und gleich Planen lassen.

Ventile sind nun fast alle ausgebaut, allerdings muss ich für die Ventile in der Mitte des Blocks meinen 20€ Ventilfederspanner umbauen, da der Bügel nicht tief genug ist.
Benutzeravatar
We_are_six
GTI-Fahrer
GTI-Fahrer
Beiträge: 355
Registriert: 18.12.2018, 06:36

Re: Vorstellung Projektstart Golf 4 2.8 Low Budget Turbo

Beitrag von We_are_six »

Jetzt sag ich doch noch mal was. Hier im Forum will dir keiner was Böses. Und hier ist genug Erfahrung, hier haben Leute schon mehrere VRT gebaut. Wenn du hier die richtigen Leute anschreibst, zB Michi, dann ist der Kopp schnell professionell überholt. Den Block würde ich bohren (so wie er aussieht), dann dauert das Projekt halt paar Monate länger. Dafür hast aber auch länger Spaß an der Sache.

Gruß
was
Golf 2 Edition One 1.8T AUM K04
Corrado R32 BUB DSG
Benutzeravatar
Dreckidei
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 10
Registriert: 30.07.2023, 17:42

Re: Vorstellung Projektstart Golf 4 2.8 Low Budget Turbo

Beitrag von Dreckidei »

Servus,

mein letzter Beitrag ist ja schon wieder etwas her. Daher will ich nun grob den neusten Stand nennen:

- kurze H Schaft Pleul, Lagerschalen, Kolbenringe neu
- Zylinder mit Hohnbürste gehohnt
- 3x Steuerkette, 2x Gleitschiene und 2x Spanner neu
- Kopf geplant und Ventile eingeschliffen
- Alles gereinigt und mit neuen Dichtungen zusammengebaut

Jetzt soll es langsam mit der Peripherie weiter gehen, wo ich gleich noch paar Fragen hätte:

1. Kraftstoffpumpe: Gibt es für den 4 Motion Tank geeignete Intankpumpen, welche mit vertretbaren Aufwand eingebaut werden können? Alternativ wäre meine Idee einfach eine 044er in Reihe zu hängen.

2. Der Serien-Kraftstoffdruckregler regelt doch immer auf 3 bar gegenüber Saugrohrdruck? D.h. bei z.B. 1 bar Ladedruck regelt er dann auf 4 bar. Ich würde gerne die Serien Einspritzleiste fahren. Reicht der Regler vom Rücklaufvolumen oder wird mein Druck unplanbar ansteigen? Ansonsten würde ich den Serienregler stilllegen und einen externen an die Leiste anschließen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8356
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Vorstellung Projektstart Golf 4 2.8 Low Budget Turbo

Beitrag von wasmachen »

Hat dein Regler die kleine oder große Rücklaufbohrung?
Und, ob das reicht ist eher eine Frage der Pumpe bzw deren Leistung... irgendwo hier gabs mal grobe Angaben zu dem Thema :?:
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:
Benne
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 83
Registriert: 02.08.2011, 22:59

Re: Vorstellung Projektstart Golf 4 2.8 Low Budget Turbo

Beitrag von Benne »

Deatchwerk hat eine passende Pumpe für den Allradtank. Die reicht aber auch nicht für unendlich viel Leistung.
Benutzeravatar
Michi80
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2246
Registriert: 15.03.2009, 16:10

Re: Vorstellung Projektstart Golf 4 2.8 Low Budget Turbo

Beitrag von Michi80 »

Die gehonten Zylinder sehen trotzdem spannend aus

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

KKK 36 Turbolader MAN Racetruck
Zylinderkopf und Getriebeinstandsetzung
Benutzeravatar
Dreckidei
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 10
Registriert: 30.07.2023, 17:42

Re: Vorstellung Projektstart Golf 4 2.8 Low Budget Turbo

Beitrag von Dreckidei »

Mal wieder kurz ein Update:

Die letzten Wochen habe ich hauptsächlich mit der Edelstahlverarbeitung auseinander gesetzt. D.h. Bandsäge und WIG Schweißgerät besorgt und damit geübt. Ansonsten warte ich nur noch aufs EMS, dann darf der Motor bald wieder rein. Die peripheren Teile sind schon fast alle da und warten auf den Verbau. Benzinpumpe wird zunächst eine 044 Nachbau mit der Serienpumpe in Reihe betrieben. Meinen Überlegungen und Messungen zur Folge nach könnte das gehen. Dazu ein externer Druckregler. Verwendete wird das Serienrail, allerdings mit 2 Zuläufen links und rechts, der Rücklauf in der Mitte.

Anbei paar Fotos der letzen Zeit:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
wasmachen
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8356
Registriert: 09.06.2007, 21:03

Re: Vorstellung Projektstart Golf 4 2.8 Low Budget Turbo

Beitrag von wasmachen »

Die Knicke in den Rohren sind nicht gut....

Was ist das für ne Kupplung?
Extrem geilen Druckplattenprüfstand haben die Jungs :muh:
Bevor Du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass Du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist..... :up:
Benutzeravatar
SubZeroXXL
VR6-Erfinder
VR6-Erfinder
Beiträge: 8870
Registriert: 25.01.2006, 13:16

Re: Vorstellung Projektstart Golf 4 2.8 Low Budget Turbo

Beitrag von SubZeroXXL »

Das sind keine Knicke! Das sind low-budget-Bögen! :D


SubZeroXXL
Benutzeravatar
Michi80
VR6-Konstrukteur
VR6-Konstrukteur
Beiträge: 2246
Registriert: 15.03.2009, 16:10

Re: Vorstellung Projektstart Golf 4 2.8 Low Budget Turbo

Beitrag von Michi80 »

Wird auch funktionieren obwohl ich kein Freund davon bin

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

KKK 36 Turbolader MAN Racetruck
Zylinderkopf und Getriebeinstandsetzung
Benutzeravatar
Dreckidei
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 10
Registriert: 30.07.2023, 17:42

Re: Vorstellung Projektstart Golf 4 2.8 Low Budget Turbo

Beitrag von Dreckidei »

Wollte mich nur mal kurz melden. Kupplung/Schwungrad funktioniert und wurde mit neuem Ausrücker verbaut. Entlüftungsventil musste, da ein Clip gebrochen war leider auch erneuert werden. Beim Entlüften hatte der Kupplungsgeberzylinder einen Infarkt (verstopft) und musste dann auch neu.

Motor ist drinnen. Benzinsystem ist fertig und wird beim nächsten mal getestet. Wenns funktioniert gibt es dazu noch paar Infos. Abgasanlage ist fertig. Nächste Schritte sind dann schon elektrischer Natur.

Die Siemens Deka China Düsen sind etwas länger als Serie, hier werde ich das Rail mit Unterlegscheiben befestigen müssen. Auch die O Ringe für die Abdichtung im Kopf gehen etwas zu sanft rein, da hab ich andere besorgt. Stecker sind auch andere bestellt.

Das Rail hab ich wie im Bild zu sehen umgeschweist. Da wo der Regler war ist jetzt leer und der alte Rücklauf dient dadurch als neuer 2. Vorlauf.

Mein 3 Zoll Hosenrohr geht ziemlich knapp durch die Achse. Mal schauen wie das unter Last funktioniert.

Insgesamt hat mich die Schweißerei (insbesondere das Wastegate) ziemlich genervt und ich bin froh, dass es jetzt vorerst passt. Die eckigen Bögen sind auch raus ... :D

MfG

Daniel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Dreckidei
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 10
Registriert: 30.07.2023, 17:42

Re: Vorstellung Projektstart Golf 4 2.8 Low Budget Turbo

Beitrag von Dreckidei »

Noch ne Frage:

Wie komme ich am besten an Stromlaufpläne für meinen vr6 24v? Vom Kfz Verlag gibt es was für 80€... VW Elsa?
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag